Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus erreichen uns zahlreiche Anfragen zu den momentanen Regelungen.

Beschränkungen und Maßnahmen unterliegen einer stetigen Entwicklung, die sich am Infektionsgeschehen orientiert.
Um Ihnen jederzeit aktuelle und offizielle Informationen weitergeben zu können, möchten wir daher auf folgende drei Portale verweisen:
 

Allgemeinverfügungen und öffentliche Bekanntmachungen des Freistaates Sachsen:
https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachunge…

Corona-Tagesbriefe des Sächsischen Städte und Gemeindetages:
https://www.ssg-sachsen.de/index.php?id=corona-tagesbrief

 Rechtsvorschriften und Informationen zum Coronavirus im Erzgebirgskreis:
https://www.erzgebirgskreis.de/de/aktuelles/coronavirus/

 

Informationen zur Impfung gegen das Corona-Virus
Stand: 15.02.2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

bereits seit über einem Jahr beeinträchtigt das Corona-Virus unsere körperliche und seelische Gesundheit ebenso wie das öffentliche und private Leben in unserer Stadt. Ein Schritt in Richtung Normalität ist die Corona-Schutzimpfung, die nun stufenweise anläuft. Dieses Impfangebot ist freiwillig und abhängig von der verfügbaren Liefermenge. Es richtet sich zunächst an Personen, die 80 Jahre oder älter sind.

Hiermit möchten wir Ihnen kompakte Informationen rund um die Impfung gegen das Corona-Virus zur Verfügung stellen. Verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung der Impfungen ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Die Registrierung und Terminvereinbarung ist telefonisch oder auch digital im Online-Portal möglich:

Telefonisch unter 0800 0899 089
(Mo. – So. 8:00 bis 20:00 Uhr)

Dabei bittet das DRK um Geduld und Verständnis trotz längerer Wartezeiten.
Erfahrungsgemäß führt mehrfaches Anrufen zu einer erfolgreichen Registrierung und Terminvereinbarung.

oder

Digital online über das Serviceportal
www.sachsen.impfterminvergabe.de

Der beigefügte Schritt-für-Schritt-Ablauf erklärt die Registrierung und Terminvereinbarung im Online-Portal.

Am einfachsten ist die Anmeldung telefonisch unter der o. g. Telefonnummer 0800 0899 089 möglich.

Sie beantworten einfach die Fragen, die Ihnen am Telefon zu Ihrer Person gestellt werden und Sie erhalten am Ende des Gespräches Ihren Termin. Parallel dazu versendet das DRK an Sie einen Brief, in dem Sie alle relevanten Angaben nochmals schriftlich erhalten, damit nichts vergessen werden kann. Diesen Brief erhalten Sie in der Regel bereits nach 3 Tagen.

Achtung: Da z. Zt. noch nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, kann es sein, dass Sie mit Ihrem Anruf nicht gleich Erfolg haben. Lassen Sie sich nicht entmutigen und versuchen Sie es daher bitte einfach immer wieder. Ab März sollte dann nach und nach genug Impfstoff vorrätig sein und sich die Situation entspannen.

 Sollten Sie kein Telefonat führen wollen, besteht auch die Möglichkeit, sich digital im Internet über das o. g. Serviceportal www.sachsen.impfterminvergabe.de anzumelden. Sollten Sie hierzu keine eigene Möglichkeit haben, scheuen Sie sich bitte nicht, Ihre Verwandten, Bekannten oder auch Nachbarn um Hilfe zu bitten.


Aufgrund des zweistufigen, zeitversetzten Anmeldeverfahrens bei der Online-Anmeldung:

  1. Registrierung mit Angabe der persönlichen Daten sowie Festlegung von Zugangsdaten für den 2. Anmeldeschritt, Erhalt einer Registrierungsnummer
  2. Erhalt einer E-Mail mit einem Link für Terminvergabe, Ausfüllen eines Fragebogens zur Anamnese, Festlegung des Impftermins

wird von von einer Terminorganisation durch die Kommunen dringend abgeraten.

Bitte beachten Sie: Die Stadtverwaltung Oelsnitz/Erzgeb. hat keinen Einfluss auf das Terminvergabeverfahren.

Sie haben einen Termin vereinbart, jedoch keine Möglichkeit, den Transport ins Impfzentrum über Familie oder Bekannte zu organisieren? Dann stellen wir Ihnen sehr gern beispielhaft Möglichkeiten ggf. barrierefreier Fahrdienste zur Verfügung.

Beispiele für Fahrdienste in Oelsnitz/Erzgeb. und Umgebung
Beispiele für Fahrdienste in Oelsnitz/Erzgeb. und Umgebung

Wenn Sie sich einer Schutzimpfung gegen SARS-COV-2 unterziehen, besteht nach § 60 Abs.1 Satz 5 SGB V ein Anspruch auf die Übernahme der Fahrkosten zum nächstgelegenen Impf-zentrum. Anspruchsberechtigt sind Versicherte, bei denen eine eingeschränkte Mobilität (Merkzeichen „aG“, „Bl“ oder „H“) oder ein Pflegegrad 3, 4 oder 5 vorliegt. Zudem haben Leistungsempfänger nach SGB XII die Möglichkeit, Fahrtkosten bei Ihren Leistungsträgern zu beantragen. Für Fahrten mit dem privaten Pkw kann ein Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten gestellt werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei den Leistungsträgern.

Ihnen weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund!


Schritt für Schritt Ablauf der Registrierung und Terminvereinbarung im Online-Portal (
www.sachsen.impfterminvergabe.de)

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.