Absage des Oelsnitzer Weihnachtsmarktes

Bereits seit einiger Zeit arbeitete das Organisationsteam fleißig daran, den Oelsnitzer Weihnachtsmarkt vorzubereiten und so sicher wie möglich für Besucher und Händler zu gestalten. Obwohl es in diesem Rahmen bereits Ideen zur Verlegung des Marktes in das Gelände des Bürger- und Familienparks, sowie zur Einführung eines digitalen Ticketsystems gab, mussten wir den Oelsnitzer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr leider absagen.

Die Etablierung der Corona-Neuinfektionen auf beständig hohem Niveau bzw. sogar ständig steigende Infektionszahlen im Erzgebirgskreis ließen im Hinblick auf die Regelungen der Sächsischen Corona-Schutzverordnung die Durchführung des Weihnachtsmarktes leider nicht zu. So muss bereits ab einer Neuerkrankungsrate von 35 pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen im öffentlichen Raum an Orten, an denen Menschen dichter und länger zusammenkommen, eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Es gilt ein Mindestabstand der Besucher von mindestens 1,50 m. Die Einhaltung dieser Vorschrift kann auf einem Weihnachtsmarkt nicht gewährleistet werden.

Die Absage des Weihnachtsmarktes war eine sehr schmerzhafte Entscheidung, da dies einen großen Verlust für das gesellschaftliche Leben in unserer Stadt darstellt. Dennoch haben wir uns schweren Herzens aufgrund der ständig steigenden Infektionszahlen (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen: 131,7 - Stand: 22.10.2020) - insbesondere im Erzgebirgskreis - dazu entschieden, den Weihnachtsmarkt nicht durchzuführen. Ziel unseres Handelns war hierbei ein fairer Umgang mit allen Beteiligten, insbesondere den Händlern, sowie der Schutz unserer aller Gesundheit.

Unsere Entscheidung wurde durch den Beschluss der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten am 28.10.2020 bestärkt.

Wir bitten trotz aller Einschränkungen um Ihr Verständnis, wünschen Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und weiterhin viel Gesundheit.

 

Ihr Bürgermeister

Bernd Birkigt